Analsex – so machts Spaß!

Analverkehr wird in der Welt des Escorts auch gerne “griechisch” genannt. Was wir darunter verstehen, wissen wir im Grunde alle: Es geht um die Penetration der Hintertür. In der Welt des Analverkehrs gibt es viele Möglichkeiten aufregende Abenteuer zu erleben. Die enge Gasse bietet eine Fülle an Spielarten und Erfahrungsmöglichkeiten, die hypersensitiv und spannend zugleich sind. Egal ob man sich für Spielarten wie beispielsweise Anilingus, oder auch Rimming genannt, Analverkehr oder eine Protstatamassage entscheidet: Es kann der absolute Wahnsinn werden! 

Anilingus, bzw. Rimming meint im Übrigen die orale Stimulation des Hintertürchens, wohingegen die Prostatamassage mit der Hand durchgeführt wird und zum Beispiel im Liebesspiel, Blow Job oder bei der Masturbation eine extra Portion Glückseligkeit bringt. Wir möchten heute aber vor allem über Analverkehr sprechen. Also dem Eindringen von Penis, Toy oder Sexspielzeug in den Anus. Bereits die frühen Griechen zelebrierten diese besondere Form des Sex – aus dem Grund hat sich die Bezeichnung “griechisch” auch in der Liebeswelt durchgesetzt. Wir gehen auch kurz auf Thema ein, ob Analsex weh tut. 

analsex
griechisch

Mach dich bereit: Verstehe dein Hintertürchen, bevor du es tust!

Am Ende des Analkanals befinden sich der innere und der äußere Schließmuskel, die dafür sorgen, dass der Enddarm verschlossen bleibt. Der innere Schließmuskel ist ringförmig und besteht aus glatter Muskulatur. Dieser trägt wesentlich dazu bei, dass unser Körper im Schlaf gut verschlossen bleibt. Einfach erklärt ist er ein Muskel, welcher deinen Darmausgang komplett abdichten kann. Aus anatomischer Sicht ist der Analkanal eines der komplexesten Organe des menschlichen Körpers. Unser Hintereingang ist mit unzählig vielen Nervenenden versehen, die dir unglaublich schöne Gefühle bescheren können. Wer dieses Neuland betritt, wird mit dem richtigen Know How unglaubliche Orgasmen erleben.

Fun Fact: Muscheln haben auch einen Schließmuskel. Dieser reguliert die Öffnung und Schließung der beiden Schalenhälften.

Vor dem ersten Eindringen – Warum eine Analdusche wichtig für dein Wohlbefinden ist

Bevor du dich im Liebesspiel an die aufregende Neuheit griechischer Liebeskunst herantasten kannst, ist es nicht nur für das eigene Wohlbefinden wichtig, etwas Vorarbeit zu leisten. Um mal eins vorneweg zu nehmen: Die letzten Zentimeter des Hintereingangs sind die meiste Zeit des Tages “frei” und nur dann belegt, wenn es bei dir im wahrsten Sinne des Wortes drückt. Du kannst die Sache also ganz beruhigt und frei im Kopf angehen. 

Allerdings empfiehlt es sich, bevor du dich an die ersten Spielereien der griechischen Liebe traust, eine Analdusche durchzuführen. Eine Analdusche kannst du zum Beispiel mit einem Einmalklistier aus der Apotheke oder auch einer Analdusche machen. Eine Analdusche ist ein kleiner Ball mit einem dünnen Röhrchen dran. Den Ball füllst du mit Wasser und drückst dieses mit Hilfe des kleinen Röhrchens in deinen Enddarm. Die reinigende Flüssigkeit wirst du dann einfach wie gewohnt auf dem stillen Örtchen los. 

Eine Darmreinigung ist selbstverständlich kein Muss für Analverkehr. Allerdings hilft dir dieses Ritual, dich beim Liebesspiel wirklich wohl und sauber zu fühlen. Die Escort Damen von Leipzig Escort schwören darauf, dieses Ritual vor dem Fest der Empfindungen durchzuführen.

Lets do it griechisch, Baby!

Es ist sehr wichtig, dass du geduldig vorgehst und dein Spielgefährte sich mit feinen und langsamen Bewegungen an deinen Muskel herantastet. Langsam und stetig kann der Schließmuskel so trainiert werden, dass er sich etwas mehr öffnen lässt. Das klappt am besten mit zärtlichen Berührungen des Fingers und einem leichten und gefühlvollen Druck mit dem Finger auf den Schließmuskel. Dies bedarf viel Geduld und Übung. Ganz wichtig: Auch wenn es schwer für euch beide ist – macht nicht zu schnell! 

Ihr solltet entspannt miteinander bleiben und nichts überstürzen. Ein leichtes Eindringen mit dem Finger oder Sexspielzeug ist ein absolutes Muss, bevor sich dein Hintertürchen ganz öffnen kann. Nehmt dazu ausreichend Gleitgel. Dein Schließmuskel hat übrigens auch sowas wie ein Gehirn: Liebevolle und sanfte Berührungen werden positiv abgespeichert. So ist beim nächsten Versuch auch schon mehr Dehnungsvermögen da.

Sobald du dich an das angenehme Gefühl des Fingers und der Massage rund um deinen Anus gewöhnt hast und die Empfindungen genießen kannst, empfehlen wir dir, mit geeignetem Sexspielzeug das Hintertürchen weiter zu dehnen. Du wirst dich beim ersten Eindringen des Penis vielleicht noch komisch fühlen. Denn mal ganz unter uns: Der Penis fühlt sich die ersten Male im Hintertürchen total groß und extrem hart an. Aber keine Sorge, sobald du das Spiel mit den engen Reizen genießen kannst, ist es ein absoluter Genuss!

Solltest du in den Genuss der vollen Aufnahme des Penis in dein Hintertürchen kommen: Entspanne dich und genieße es! Es ist ein absolut überwältigendes Gefühl, über diese sensible Stelle deines Körpers getragen zu werden. Überstürzt euer Verlangen nicht und tastet euch mit langsamen und zärtlichen Bewegungen vor. Du wirst begeistert sein, wie unglaublich neu und wunderschön sich diese Art von Sex anfühlt.

griechischer verkehr

Achte auf ausreichende Hygiene

Wir empfehlen dir und deinem Spielgefährten für die Freude der griechischen Leidenschaft unbedingt die Nutzung eines Kondoms. Auch wenn der Endausgang im Wesentlichen frei von Kot ist und du vor der Zelebration eine Analdusche durchgeführt hast, befinden sich im Darminneren viele Bakterien, die im Vaginalbereich großen Schaden anrichten können.  Die Bakterien im Darm kannst du dir vorstellen wie lässige Gäste, die im richtigen Umfeld für viel Freude sorgen, aber wenn man sie aus ihrer Komfortzone herausholt, werden sie zu unkontrollierten Partylöwen. Diese können zu kleinen Bomben werden, wenn sie an der falschen Stelle, wie zum Beispiel deiner Vagina, explodieren. Kommt der Finger bzw. Penis aus der Darmregion in den vaginalen Bereich, drohen Infektionen und Blasenentzündungen. Die Bakterien sind dann wie ein Schwarm ungebremster Partylöwen, die sich bis zur Blase schleichen und mit bakteriellen Kampfgruppen infiltrieren.

tut analsex weh

Tut Analsex weh?

Wenn du bis an diese Stelle gelesen hast und all unsere Tipps verfolgst, gratulieren wir dir. Dann wird dein Analverkehr Erlebnis zu einer sanften Massage, die langsam und gleichmäßig aufgebaut wird und sich gut anfühlt. Die dich wegträgt an einen Ort und dich mit allen Sinnen entspannen lässt. Seid ihr zu schnell, gierig oder unvorsichtig, kann Analverkehr wie ein schmerzhafter Schlag in den Anus sein, der schnell und unerwartet kommt. Um es also noch einmal mit klaren Worten zu sagen: Nein, Analverkehr tut absolut nicht weh, wenn man es zärtlich und liebevoll angeht. Seid ihr hingegen schnell und ungestüm, kann es schon sein, dass es zu Schmerzen kommt. Aber auch das ist nicht schlimm: Wechselt einfach in entspannte und gefühlvolle Bewegungen und gewöhne dich an das Gefühl, dass ein eingeladener Passagier deine Einbahnstraße benutzt. Es ist so, als ob du keine Grenzen kennst und jedes Vergnügen erleben kannst. Durch eine zeitgleiche Penetration mit deiner Vagina, etwa durch ein Sextoy oder die Finger, kann der empfundene Schmerz auch in lustvolles Verlangen verwandelt werden.

Lass uns Analverkehr noch einmal mit kurzen Worten zusammenfassen: Es ist, als würde sich eine Tür der Oase öffnen und dich auf einem Meer der Entspannung tragen und dir viel Freude schenken. Öffne dich als wärst du ein königlicher Garten mit offenen analen Toren und genieße das Leben. 

Du möchtest gigantische Orgasmen erleben? Dann ließ doch mal unseren Beitrag, worin wir Mädels von Leipzig Escort alles wichtige zusammengetragen haben, was du wissen musst.

Translate »